Mitführen von Hunden und Katzen auf Flugreisen

Mitführen von Hunden und Katzen auf Flugreisen

Obwohl es für viele von uns die Priorität ist, Zeit mit unseren Pfoten zu verbringen und nicht von ihnen getrennt zu sein, ist es immer besser, sich nach den Reisebedingungen zu entscheiden. Bei Reisen mit dem persönlichen Fahrzeug ist es notwendig, die Bedingungen der bevorzugten Transportmethode für Katzen und Hunde zu kennen. Obwohl das Mitführen einer Katze oder eines Hundes im Flugzeug ein problemlos möglicher Vorgang ist, wenn die Bedingungen in unserem Land erfüllt sind, können sowohl die Abläufe als auch die Möglichkeiten für die Unternehmen bei Bus- und Schiffsreisen variieren. Da im Luftverkehr die IATA-Regeln gelten, ist die Mitnahme von Hunden und Katzen im Flugzeug unter ähnlichen Bedingungen grundsätzlich möglich, jedoch ist zu beachten, dass sich die Kriterien für den Ablauf für das Unternehmen ändern können. Es ist auch wichtig, nicht zu vergessen, dass die Bewertung des Reisens in Bezug auf Haustiere sowie die Erwartungen von Unternehmen und Tierhaltern für den Komfort unserer Freunde sehr wertvoll sind. Obwohl es aufgrund ihrer Struktur einfacher ist, Katzen im Flugzeug zu transportieren als Hunde, sollte nicht vergessen werden, dass die Hauptquelle des Glücks und des Friedens für Katzen ihr Zuhause ist. Er kümmert sich um die Katze, besonders auf kurzen Reisen, und kontrolliert ihr Futter und Wasser; Vielleicht ist es die bessere Wahl, sie einem Bekannten anzuvertrauen, der regelmäßig ihre Toilette reinigt. Da sich Hunde bei ihren Besitzern wohler und sicherer fühlen, ist es notwendig, darüber nachzudenken, einen Hund im Flugzeug mitzunehmen, wenn der Hund bei Reisen, die einige Tage dauern, alleine zu Hause bleibt.

Wie transportiert man einen Hund im Flugzeug?

Das Mitführen eines Hundes in einem Flugzeug ist ein Vorgang mit bestimmten Verfahren. Bevor Sie sich für den Ablauf entscheiden, sollten Sie sich erkundigen, ob Ihr Hund für die Reise geeignet ist. Während einige Rassen nicht in einem Flugzeug transportiert werden dürfen, müssen andere aus Gesundheitsgründen nicht mit dem Flugzeug reisen oder nur in der Kabine reisen.

Hunderassen, die nicht im Flugzeug mitgeführt werden dürfen:

Amerikanischer Pitbull
Amerikanischer Staffordshire Terrier
Bullterrier
Amerikanische Bulldogge
Dogo Argentino
Fila Brasiliero
Spule
Kaukasischer Schäferhund
Dogge
Mastino Napoleta
Pitbull terrier
Staffordshire bull terrier
Es ist verboten, die oben genannten und als Kampfhunde und/oder Kreuzungen aus der Paarung dieser Rassen geborenen Rassen auf dem Luftweg zu transportieren. Da es Unterschiede in dieser Liste geben kann, sollte während des Flugplans recherchiert werden. Neben verbotenen Rassen sollten Rassen mit flachen Gesichtern und Stupsnasen wie Mops, Bulldogge, Shar Pei, Boston Terrier nicht mit dem Flugzeug transportiert oder aufgrund von Atemproblemen in der Kabine mitgeführt werden. Der Besitzer des Hundes mit dieser Erkrankung, auch Brachyzephalie genannt, muss die endgültige Entscheidung treffen. Schwangere oder stillende Hunde dürfen nicht mit dem Flugzeug reisen. Welpen unter 10 Wochen sind ebenfalls nicht auf Flügen erlaubt. Wenn das aggressive Verhalten des Hundes bei den Kontrollen durch die Fluggesellschaft beobachtet wird, besteht zusätzlich zu diesen Regeln die Möglichkeit, dass er nicht mit ins Flugzeug genommen wird, selbst wenn er krank ist.

Die Regeln für den Transport von Hunden im Flugzeug sind durch die Abmessungen der Tasche, in der der Hund befördert wird, die Struktur der Tasche und das Gesamtgewicht von Tasche und Hund begrenzt. Der Hund kann in der Kabine mitreisen, wenn das Gewicht des Hundes einschließlich der Tragetasche 8 kg nicht überschreitet. Hier finden Sie die Modelle von Tragetaschen, die Ihnen beim Reisen mit Hunden helfen. In Fällen, die diese Anforderung nicht erfüllen, muss der Hund jedoch mit Fracht reisen. Es gibt keine Ticketart wie ein Hundeflugticket. Wenn Hunde mit dem Flugzeug reisen, müssen sie sich bei ihren Besitzern im Check-in-Bereich befinden. Für die Beförderung in Kabine oder Fracht wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. Diese Gebühr variiert je nach Fluggesellschaft. Die Kosten für den Transport von Hunden im Flugzeug variieren je nach Transportart, Transportart und Entfernung. Im Fall „Pet in Cabin“ wird eine Standardgebühr im Bereich von 0 – 8 kg bezahlt, aber im Fall von Cargo in Animal in Hold variiert die Gebühr für die Beförderung von Hunden in verschiedenen Gewichtsklassen. Die Preise für internationale Flüge können je nach Zielort variieren. Darüber hinaus müssen auf internationalen Strecken die Zulassungsvoraussetzungen für Haustiere des Ziellandes berücksichtigt werden. Da einige Länder für reisende Haustiere Quarantäne anwenden, sollte dies bei der Reiseentscheidung berücksichtigt werden.
Andere Faktoren, die beim Mitführen von Hunden im Flugzeug zu berücksichtigen sind;

Impfpass und Ausweis des Hundes während der gesamten Reise an einem leicht zugänglichen Ort aufzubewahren,
Der Antrag auf Mitnahme eines Hundes im Flugzeug wird 48 Stunden oder früher bei der Fluggesellschaft eingereicht.
Erfüllung der Bedürfnisse des Hundes vor der Reise, Dies sind Dinge, die getan werden sollten, damit sowohl das Haustier, der Besitzer als auch die anderen Passagiere eine angenehme Reise haben, z. B. sie bei Bedarf mit Beruhigungsmitteln beruhigen. Die gleichzeitige Beförderung von Katzen, Hunden und Vögeln in einem Flugzeug ist nicht erlaubt. Hunde dürfen nur mit einem anderen Hund oder Vogel transportiert werden. In diesem Fall sollten die beiden Käfige so weit wie möglich voneinander entfernt platziert werden. Aus diesem Grund sollte die Airline vor dem Flug frühzeitig informiert werden. Wenn in der Kabine kein Platz mehr ist, wird die Prioritätsreihenfolge erstellt, auch wenn die Bedingungen erfüllt sind.

Es gibt Ausnahmefälle bezüglich der Abläufe beim Mitführen von Hunden an Bord. Blindenhunde können reisen, indem sie mit ihren speziellen Leinen zu den Füßen ihrer Besitzer sitzen, ohne in einen Käfig gesetzt oder in eine Gewichtsbegrenzung gesteckt zu werden.

Wie trägt man eine Katze in einem Flugzeug?

Obwohl das Tragen einer Katze in einem Flugzeug ähnlich ist wie das Tragen eines Hundes in einem Flugzeug, sind die Prozesse im Zusammenhang mit Katzen etwas einfacher. Obwohl es keine Katzenrasse gibt, die nicht in einem Flugzeug mitgeführt werden darf, wird empfohlen, dass einige Katzen aufgrund von Brachyzephalie nicht mit dem Flugzeug reisen. Es wird empfohlen, Katzen mit Plattnasen und Atemproblemen wie Perser, Himalaja oder Burma Vorrang einzuräumen, um in der Kabine transportiert zu werden oder gar nicht zu reisen. Kätzchen unter 10 Wochen, stillende und trächtige Katzen werden nicht mit dem Flugzeug transportiert. Zwischen 10 – 12 Wochen kann der Transport mit Zustimmung des Tierarztes erfolgen. Es ist wichtig, die Fluggesellschaft während der Beförderung von Katzen im Flugzeug im Voraus zu informieren. Es wird empfohlen, die Katze vor dem Flug frühzeitig zu reservieren, da die Mitnahme von Hunden und Vögeln auch in verschiedenen Kabinen in katzentragenden Flugzeugen nicht erlaubt ist. Die Tragebedingungen in der Kabine für Katzen sind die gleichen wie für Hunde. Sie sollten mit der Tragetasche 8 kg nicht überschreiten. Katzen, die diese Bedingungen erfüllen, können in der Kabine transportiert werden, während diejenigen, die dies nicht tun, in der Fracht befördert werden können. Katzen müssen wie Hunde in Taschen transportiert werden, die den von der Fluggesellschaft festgelegten Standards entsprechen. Hier finden Sie die Modelle von Tragetaschen, die das Reisen mit Katzen erleichtern. Da die Standards der Gepäckstücke je nach Unternehmen unterschiedlich sein können, ist es wichtig, sich vor dem Flug zu informieren, um Last-Minute-Probleme zu vermeiden. Die Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen bei Reisen mit einer Katze und einem Flugzeug mit Hund sorgt für eine angenehme Reise. Das Platzieren einer saugfähigen Unterlage im Reisekäfig der Katze ist eine nützliche Vorsichtsmaßnahme, insbesondere in Fällen, in denen Katzen, die nicht reisen möchten, reaktiv urinieren. Da Katzen empfindlicher auf Wetter- und Temperaturschwankungen reagieren als Hunde, sind die Wahl der richtigen Reisezeit und das Erlernen der Frachtbedingungen für eine angenehme Reise unerlässlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rufen Sie Jetzt An