Ist es in Ordnung, Katzen zu erschrecken?

Ist es in Ordnung, Katzen zu erschrecken?

Wir sehen es in den sozialen Medien, beim Anschauen lustiger Katzenvideo werden wir mit der Tatsache konfrontiert, dass Katzen, die «lustige» Bilder zeigen, von manchen tatsächlich erschreckt werden. Ein Objekt, das Katzen nicht sehen können, eine Maske auf den Gesichtern der Menschen, die Reaktionen der Katzen und die Bilder, die mit Lachen enden … Obwohl die Videos von denen gedreht wurden, die sich darauf spezialisiert haben, Methoden der Katzenschreckung zu versuchen, wissentlich oder unwissentlich , machen anfangs Spaß, sie machen ihren Katzen genauso viel Spaß, von Unterhaltung kann man nicht sprechen. Obwohl jede Katze andere Eigenschaften hat und jede Katze vor anderen Dingen Angst hat, ist es nicht schwer zu schlussfolgern, dass der Versuch, Katzen zu erschrecken, nicht der richtige Ansatz ist. Wie kann man in diesem Artikel verstehen, dass Katzen Angst haben? Wie beruhige ich eine verängstigte Katze? Hier finden Sie Antworten auf wichtige Fragen wie

Hat Ihre Katze Angst?

Wie bereits erwähnt, können sich die Dinge, vor denen jede Katze Angst hat, ändern. Außerdem können Katzen unterschiedlich auf das Angstgefühl reagieren. Zu den häufigsten Angstsymptomen bei Katzen gehören Weglaufen, Springen, Gleichgewichtsverlust, Verstecken, Aggressivität, Erstarren, Inkontinenz, Stuhlgang und Verhaltensweisen wie das Nichtbenutzen der eigenen Toilette. Obwohl erschreckende Katzen dazu führen können, dass die Symptome und relativ lustige Momente gezeigt werden, kann dies bei Katzen zu verschiedenen Problemen führen. Erschreckende Katzen können mittel- bis langfristig ihre körperliche Gesundheit gefährden, ihr Vertrauen in die verängstigte Person untergraben und ihr Selbstbewusstsein zerstören. Obwohl bekannt ist, dass Katzen Jäger sind, kann klar gesagt werden, dass sie in der natürlichen Ordnung nicht an der Spitze der Nahrungskette stehen. Darüber hinaus sind sich Katzen dieser Tatsache sehr bewusst und sie bestimmen viele verschiedene Strategien, um zu überleben. Handlungen zu vermeiden, die über all diese Strategien hinausgehen und das entgegengebrachte Vertrauen untergraben, sollte eher als eine wichtige Voraussetzung für die körperliche und psychische Gesundheit unserer Freunde denn als eine Wahl angesehen werden.

Warum haben Katzen Angst?

Es ist nicht immer notwendig, besondere Anstrengungen zu unternehmen, um sich vor Katzen zu fürchten. Einige Katzen haben möglicherweise Angst vor Menschen oder Ereignissen, denen sie ohne triftigen Grund begegnen. Sie können sich mit der Angst, die sie erfahren, nach innen wenden und aufgrund des Unbehagens, das sie empfinden, Verhaltensänderungen zeigen. Warum haben Katzen genau Angst? Auf die Frage sind viele verschiedene Antworten möglich. Wenn Katzen nicht frühzeitig sozialisiert werden, also nicht mit unterschiedlichen Menschen, Haustieren oder Orten konfrontiert sind, können sie später im Leben mit Angst auf Unterschiede reagieren. Die Grundlage der Angstreaktionen von Katzen, die in ihrem Lebensraum zuvor nicht verschiedenen Menschen ausgesetzt waren und dann Kindern begegneten, liegt in der Fremdheit begründet. Katzen können Angst vor hyperaktiven Kindern haben. Katzen, die nicht mit Kindern zusammenleben, insbesondere im Säuglingsalter, können sich angesichts der liebevollen Darstellungen der Kinder zurückziehen. Katzen können aufgrund ihres Charakters manchmal Angst haben. Wie Menschen, die Zeit mit Katzen verbringen, beobachten, hat jede Katze einen anderen Charakter. Verhaltensunterschiede zwischen Katzen, die von denselben Individuen unter denselben Bedingungen gefüttert werden, sind nicht ungewöhnlich. Wenn Katzen eine schüchterne Natur haben, können sie Reaktionen hervorrufen, die andere Haustiere, mit denen sie ihr Leben teilen, nicht tun, und sie können auf Situationen reagieren, vor denen sie keine Angst haben. Für Menschen, die Katzen nicht erschrecken möchten, ist es wichtig, den Geräuschpegel in der Umgebung zu kontrollieren. Katzen haben generell Angst vor lauten Geräuschen. Ein unerwartetes Lachen, laute Sätze oder Geräusche beim Bewegen von Gegenständen können Angst auslösen. Schon das Starten eines Staubsaugers kann eine traumatische Wirkung auf sie haben. Katzen können Angst bekommen, wenn sie eine neue Umgebung betreten. Dies wird im Allgemeinen als normales Verhalten angesehen und von Katzen kann erwartet werden, dass sie sich an ihre Umgebung gewöhnen, um angstbezogene Reaktionen zu kontrollieren und zu lindern. Katzen reagieren auf plötzliche Bewegungen oft mit einer Angstreaktion. Der Versuch, gehalten zu werden, während sie friedlich schlafen, und gut gemeinte Streichelbewegungen können dazu führen, dass sie ernsthafte Angst verspüren. Wenn sich das Verhalten häufig wiederholt, neigen Katzen dazu, in einer unbemannten Umgebung zu schlafen. Katzen mögen es nicht, angeschaut zu werden und Augenkontakt zu haben. Augenkontakt ist eine Form der Dominanz für Katzen. Eine Katze mit ständigem Blickkontakt kann sich bedroht fühlen und Aggression zeigen, wenn sie mit dieser Katze nicht vertraut ist. Wenn eine ähnliche Situation auftritt, kann eine genaue Beobachtung der Katzenbeine helfen, den Zeitpunkt für die Flucht festzulegen.

Wie beruhige ich eine verängstigte Katze?

Es ist zwar nicht notwendig, besondere Anstrengungen zu unternehmen, um Katzen zu erschrecken, aber es kann etwas schwierig sein, verängstigte Katzen zu beruhigen. Um feige Katzen zu beruhigen, muss zunächst festgestellt werden, warum sie Angst haben. Wenn Katzen beispielsweise hauptsächlich Angst haben, dass sie während ihrer Kätzchen nicht auf verschiedene Menschen, Orte oder Haustiere treffen, dann ist es wichtig, sie allmählich den Unterschieden auszusetzen und sie dann zu belohnen. Wenn festgestellt wird, dass Katzen Angst haben, kann es notwendig sein, einen ruhigen und sicheren Ort zu schaffen, damit sie sich beruhigen und entspannen können. Futter und Wasser können in Bereichen platziert werden, in denen sie sich sicher fühlen, und Katzentoiletten können von den Futter- und Wassernäpfen weggebracht werden, wenn Fremde kommen, um einen privaten, ruhigen und sicheren Ort für sie zu schaffen. Um den Katzen keine Angst zu machen oder die verängstigte Katze in eine ruhige Stimmung zu versetzen, können auch den Gästen, die ins Haus kommen, Platzbeschränkungen angeboten werden. Wir sind sicher, dass sie die Situation verstehen werden, wenn ihnen gesagt wird, dass sie bestimmte Teile des Hauses nicht betreten sollen und der Grund dafür erklärt wird. Ängstliche Katzen können unterschiedliche Verhaltensweisen zeigen. Während einige Anzeichen von Aggression zeigen, ziehen es andere vor, sich in den hintersten Ecken des Hauses zu verstecken. Wenn man einer Katze begegnet, die es vorzieht, sich zu verstecken, ist es am besten, sie nicht zu zwingen und in Ruhe zu lassen. Geduldig zu sein und sich nicht gegen sie zu stellen, wird manchmal die richtige Wahl sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rufen Sie Jetzt An